Christina Aguilera und Samantha Ronson: Läuft da was?

Christina Aguilera: Ist Sex mit Frauen der Grund für Trennung?

19.10.2010 > 00:00

© GettyImages

Jetzt wird's dirty: Nach Demi Moore (47) und Ashton Kutcher (32) sollen auch Christina Aguilera (29) und Jordan Bratman (31) eine offene Ehe geführt haben. Ständig soll sich Christina Aguilera nach Frauen umgesehen haben, um mit ihnen Sex zu haben. Jordan soll sich deshalb zum Schluss vernachlässigt gefühlt haben. War die Trennung nur eine Frage der Zeit?

Auch in ihren Videos zeigte sie in der Vergangenheit, dass sie Frauen nicht abgeneigt ist. Im Video zu "Not Myself Tonight" kokettiert sie lasziv mit einer anderen Frauen und singt: "I'm kissing all the boys and the girls".

Regelmäßig soll Christina Aguilera Frauen mit nach Hause genommen haben, um sich mit ihnen zu vergnügen. Eine Frau behauptete jetzt, dass Christinas Bodyguard sie gefragt hätte, ob sie Lust auf Sex mit seiner Chefin haben würde. "Mein Boss will Dich", sagte der Leibwächter frei heraus. Sogar ihr Mann Jordan soll dabei gewesen sein.

In einem Interview zu ihrem neuen Album im Juni plauderte sie schon aus dem Nähkästchen: "Mein Ehemann weiß, dass ich auf Frauen stehe. Es ist toll, offen mit dem Thema umzugehen und damit zu spielen. Mein Mann und ich passen zwar wunderbar zusammen, aber ich liebe definitiv Frauen sie sind so viel attraktiver, wenn sie nackt sind."

Zum Schluss war es angeblich zu viel für die Ehe von Christina Aguilera und Jordan Bratman. Die Frau aus dem Club, die anonym bleiben will, glaubt zu wissen, dass Jordans Eifersucht am Ende zu groß war. "Ich habe es so verstanden, dass Jordan nicht in die Bettgeschichten involviert wurde." "Christina wollte eindeutig eine Frau aufreißen. Lustig ist, dass sich herausstellte, dass sie auch schon einige Freundinnen von mir auf diese Weise zum Sex aufgefordert hatte", erzählt die Insiderin. Auf das Sex-Angebot von Christina Aguilera soll sie sich selbst aber nicht eingelassen haben.

Christina Aguilera hat es mit ihren Frauengeschichten wohl zu weit getrieben die Scheidung ist eingereicht.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion