Christina Aguilera hat sich mal wieder blamiert

Christina Aguilera: Peinliche Panne bei Etta James' Beerdigung

31.01.2012 > 00:00

Am 20. Januar 2012 ist US-Sängerin Etta James im Alter von 73 Jahren verstorben. Christina Aguilera (30) hatte die große Ehre, bei der Abschiedszeremonie in der City-Refuge-Kirche in Gardena für die verstorbene Musiklegende zu singen.

"Etta James war eine ernstzunehmende Kraft. Ein wahres Geschenk an die Musik", sagte Christina Aguilera nach dem Tod von Etta James.

Doch anstatt bei der Beerdigung nur mit ihrer Stimme zu glänzen, richtete sich die Aufmerksamkeit der Gäste und Fotografen doch eher auf ihre Beine.

Denn während Christina Aguilera den Etta-James-Hit "At last" sang, lief ihr eine bräunliche Flüssigkeit die Beine herunter.

Die Erklärung für diese Panne liefert daraufhin ein Insider dem "Us Magazine": "Es war ihr stolzester Moment, dort aufzutreten, aber sie war total nervös und schwitzte so stark, dass ihre Bräunungscreme sich selbstständig machte."

Ein Statement, was wir einfach mal glauben wollen.

Neben Christina Aguilera gab auch Stevie Wonder (61) ein Lied zum Besten. Er sang "Shelter in the Rain zusammen mit dem Kirchenchor.

Auch eine Nachricht von US-Präsident Barack Obama (50) wurde bei der Beerdigung von Etta James verlesen.

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion