Christina Hendricks: Handy-Skandal

Christina Hendricks: Handy-Skandal

05.03.2012 > 00:00

Christina Hendricks hat jetzt die US-Behörden eingeschaltet, nachdem ein Hacker sich in ihr Handy eingeloggt und sexy Bilder der Schauspielerin gestohlen hatte. Die "Mad Men"-Schauspielerin steht seit Samstag im Zentrum eines Sexskandals, nachdem heiße Bilder von ihr im Netz aufgetaucht waren. Hendricks Pressesprecher bezeichnete die Bilder jetzt als Fake. Weiter erklärte er jedoch auf GossipCop.com, dass sich tatsächlich ein Hacker in das Mobiltelefon der rothaarigen Schauspielerin eingeschleust hatte und so Zugriff auf ihre private Bilder erlangte. "Christinas Handy wurde gehackt und Bilder gestohlen. Die Behörden wurden verständigt, in der Hoffnung, dass sie die Situation klären. Das oben ohne Bild ist allerdings nicht echt. Darauf ist nicht Christina zu sehen." Der Skandal um die Schauspielerin wurde nur wenige Tage nach einer ähnlichen Geschichte um Schauspielerin Olivia Munn publik, von der ebenfalls Bilder online aufgetaucht waren, die sie jedoch selbst auf Twitter als falsch enttarnte. "Wenn ihr jemals mein Handy hacken solltet," zwitscherte die Schauspielerin, "würdet ihr höchstens diese Bilder finden." Dazu postete sie ein Foto eines pummeligen Babys und einer Katze. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion