Christina Ricci: Unverstandener Humor

Christina Ricci: Unverstandener Humor

16.04.2012 > 00:00

Christina Ricci liebte es als Teenagerin, die Journalisten bei Interviews mit ihren schrägen Witzen aufzuziehen. Die Schauspielerin erklärte nun im Gespräch mit der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Glamour", dass sie großen Spaß daran hatte, ihr schrulliges Image zu pflegen, das man ihr in jüngeren Jahren verpasste. "Ich fand es lustiger, zu erzählen, dass ich unter Bontanophobie, also Angst vor Pflanzen, leide, statt zu erklären, dass ich Zimmerpflanzen langweilig finde. Leider haben die Journalisten meinen Humor nicht verstanden", klagte sie anschließend und fasste ihre Liebe zu damaligen Rollen wie die der jungen "Wednesday" im Streifen "The Addams Family" wie folgt zusammen: "Ich habe nicht niedlich ausgesehen, und ich habe keine niedlichen Rollen gespielt. Ich war eben ein zorniger, verwirrter Teenager." Christina Ricci wird am dem 26. April an der Seite von "Twilight"-Star Robert Pattinson in dem Streifen "Bel Ami" zu sehen sein. Darin verkörpert die inzwischen 32-Jährige eine Adlige der feinen Pariser Gesellschaft. © WENN

Lieblinge der Redaktion