Claire Danes war arbeitslos

Claire Danes kämpfte gegen die Arbeitslosigkeit

18.07.2013 > 00:00

© Andres Otero/WENN.com

Auch in Hollywood ist Arbeitslosigkeit ein Thema. Diese schmerzliche Erfahrung musste auch Claire Danes (34) machen.

In der amerikanischen "Vogue" sprach der "Homeland"-Star nun erstmals über eine Zeit in ihrem Leben, in der der sie fast soweit war, die Schauspielerei an den Nagel zu hängen.

Zwei Jahre lang suchte sie vergeblich nach einem Job, sie hetzte von einem Casting zum nächsten, kassierte jedoch immer nur Absagen. Sie erinnert sich: "Es war verwirrend. Ich bekam viel Lob, aber das brachte mir keine Jobs ein. Ich habe in dieser Zeit wirklich sehr gekämpft."

Irgendwann war die Schauspielerin soweit, dass sie ans Aufgeben dachte. Sie hatte sich bereits einen Plan B überlegt: "Ich war sehr verletzt. Zwei Jahre ohne einen Job, das war hart. Und dann kam ich an den Punkt, an dem ich mir dachte "Inneneinrichtung gefällt mir auch ganz gut"."

Und das, obwohl Claire Danes durch ihre Rolle in "Romeo und Julia bereits 1996 ihren internationalen Durchbruch feierte.

Trotz der gesammelten Niederlagen biss die Blondine sich durch. Letztendlich kam dann auch der Erfolg zurück. Seit 2011 spielt Claire Danes die CIA-Agentin Carrie Mathison in der erfolgreichen Serie "Homeland". Für diese Rolle heimste sie bereits einige Preise ein und muss sich nun wohl keine Sorgen mehr um ihre Zukunft machen.

Durchhaltevermögen zahlt sich eben doch aus.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion