Claudelle Deckert hatte eine verpatzte Botox-Behandlung

Claudelle Deckert: Botox-Beichte - Einmal und nie wieder!

17.04.2015 > 00:00

© Facebook

Dass sie sich die Brüste vergrößern ließ, weiß spätestens seit ihrem "Playboy"-Shooting jeder. Doch Claudelle Deckert (41) hat offenbar schon mehr als einmal den Beauty-Doc rangelassen...

Der "Unter Uns"-Star hat kein Problem damit, zu ihren Eingriffen zu stehen. "Die Fingernägel sind nicht echt, und ich habe Extensions drin, und ich habe mir den Busen machen lassen", erklärt sie. Aber das ist noch nicht alles. Auch mit Botox hat die Schauspielerin schon experimentiert. Sie wollte damit die Fältchen um die Augen glätten. Das Problem: Nach der Injektion floss die Lymphflüssigkeit unter den Augen nicht mehr richtig ab. "Ich sah schlimmer aus als vorher", erklärte sie gegenüber RTL. Wie gut, dass sich das Nervengift von alleine wieder abbaut - inzwischen ist von dem Botox-Unfall nichts mehr zu sehen.

Weil Claudelle Deckert jedoch so entspannt mit dem Thema Beauty-OPs umgeht, wirbt sie jetzt auch online für eine Schönheitsklinik. Ein schlechtes Gewissen hat sie deswegen nicht. "Wenn man ein bisschen was machen lässt, finde ich das nicht so dramatisch", sagt sie. Allerdings hat Claudelle persönlich mit diesem Thema erstmal abgeschlossen. Einmal und nie wieder lautet ihr Motto und stattdessen setzt sie lieber auf gesunde Ernährung.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion