Foto: WENN

Claudia Effenberg: Guido Maria Kretschmer als Diät-Motivation!

11.07.2014 > 00:00

© Patrick Hoffmann/WENN.com

Wer Claudia Effenberg (48) in diesen Tagen bei der Berliner Fashion Week zu sehen bekam, der konnte nicht anders, als die tolle Figur der 48-Jährigen zu bewundern. Besonders erstaunlich: Noch vor einem Jahr wog Claudia ganze 15 Kilo mehr.

Im August 2013 folgte dann der Entschluss, den überschüssigen Pfunden den Kampf anzusagen und das mit Erfolg. Seit einem halben Jahr hält Claudia ihr Wunschgewicht nun schon. Ihr Erfolgsgeheimnis gegen den verhassten Jojo-Effekt? Eine bewusste Ernährung und der regelmäßige Gang auf die Waage. "Ich feier gerne und ich esse auch mal ein Wiener Schnitzel, aber am nächsten Tag passe ich dann eben ein bisschen mehr auf. Ich wiege mich relativ oft, sodass ich das total kontrollieren kann", verrät Claudia im Interview mit InTouch Online.

Doch woher kam überhaupt der Antrieb, mit der Diät anzufangen? Daran hat wohl unter anderem Guido Maria Kretschmer (49) mit seiner direkten Art einen Anteil. Denn als Claudia im Frühjahr vergangenen Jahres bei "Promi Shopping Queen" mitmachte, sparte der Designer nicht mit bissigen Kommentaren.

"Da hatte ich noch so zehn, fünfzehn Kilo mehr drauf und da hat er schon gesagt: ,Oh ,die Claudia, die habe ich nicht erkannt, das ist ja ein ganz schöner Brummer'", erinnert sich die Ex von Stefan Effenberg.

Böse ist sie dem Modemacher wegen seiner Scharfzüngigkeit allerdings nicht. "Das ist Guido und dafür liebe ich ihn. Da war ich überhaupt nicht sauer. Es gibt ja auch Leute, die hinten rum lästern, und mir ist dann jemand lieber, der einfach sagt: ,Boah, bist du fett geworden!' Das ist dann wenigstens ehrlich."

Und dank dieser Ehrlichkeit hat Claudia gleich zweifach von ihrer Shopping Queen-Teilnahme profitiert. Nicht nur, dass sie sich über den Sieg freuen durfte, nein, sie hat auch noch einen ordentlichen Motivationsschub für ihr Diätprogramm erhalten. Viel besser hätte es im Nachhhinein wohl gar nicht laufen können...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion