Claudia Schiffer nach der Geburt: Sie bekommt vom Stillen wieder ihre Traumfigur

Claudia Schiffer nach der Geburt: Sie bekommt vom Stillen wieder ihre Traumfigur

17.05.2010 > 00:00

Am Freitag nachmittag bringt Supermodel Claudia Schiffer ihr dritte Kind zur Welt. Per Kaiserschnitt wird das kleine Mädchen auf die Welt geholt. In der berühmten Portland Klinik in London kam ihr Ehemann Matthew Vaughn gerade noch rechtzeitig an.

Auch ihren Sohn Caspar (7) und ihre Tochter Clementine (5) erblickten hier das Licht der Welt.

Um ihre Figur nach der Geburt macht sich Claudia keine Gedanken. Der "Vogue" erzählte sie: "Ich stille, das kurbelt offensichtlich meinen Stoffwechsel enorm an. Manche Frauen bleiben ja dick, aber ich nehme davon ab."

Bis der Sport- und Diätstress anfängt, kann Claudia Schiffer sich aber noch in der Klinik verwöhnen lassen, denn die kommt einem Luxushotel gleich. Die erste Nacht in diesem Krankenhaus kostet schlappe 6.000 Euro, jede weitere 1.500 Euro. Personal in roten Uniformen verwöhnt die Patientinnen.

Gestern hieß es von Claudias Assistentin: "Mutter und Tochter sind wohlauf."

Erst in dieser Woche soll der Name des kleinen Mädchens bekannt gegeben werden. Wie Caspar und Clementine könnte auch das neue Familienmitglied einen Namen mit C bekommen. Wir sind gespannt.

Fotos der Kleinen gab es indirekt ja schon, denn Claudia zeigte sich für die Maiausgabe der "Vogue" mit nacktem Babybauch.

Der "Welt am Sonntag" erklärte sie das Shooting folgendermaßen:"Caspar geht in die Schule und die Mami, die geht halt Fotos machen."

Bein der Frage, ob sich ihre Kinder für Mode interessieren oder aus der neugeborenen Tochter vielleicht sogar ein Model wird, sagte Claudia: "In der Schule tragen sie ja Uniform und ich bin heilfroh darüber. Gerade weil sie den ganzen Modezirkus durch meinen Job mitbekommen, finde ich es gut, dass sie in der Woche aussehen, wie alle Kinder. Das bewahrt noch so eine Unschuld. Mein Sohn weiß natürlich schon genau, dass ein T-Shirt mit den Rolling Stones cooler ist, als eines mit kleinen Booten drauf."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion