Coldplay: Sänger Chris Martin deutet anstehende Band-Auflösung an

Coldplay: Sänger Chris Martin deutet anstehende Band-Auflösung an

06.12.2014 > 00:00

© gettyimages

Coldplay zählen zu den einflussreichsten Bands der letzten Jahre. Die vier Briten haben etliche Grammys abgeräumt und können auf eine riesige Fanbase zählen. Doch ganz nach dem Motto "Man soll aufhören, wenn's am Schönsten ist", will die Band um Sänger Chris Martin nach ihrem siebten Album getrennte Wege gehen.

Dieses Gerücht hat der Frontmann höchstpersönlich in die Welt gesetzt. Gegenüber "People" sprach er über die Arbeit zum siebten Coldplay-Album. Dabei machte er eine Andeutung, die viele Fans traurig stimmen dürfte: "Es ist unser siebtes Album und auf uns wirkt es so, als sei das so etwas wie das letzte "Harry Potter"-Buch."

Soll ihr siebtes Album die Geschichte der Erfolgsband also gewissermaßen abschließen? Möglicherweise planen die Mitglieder, nach der Veröffentlichung der neuen Platte getrennte Wege zu beschreiten und die Alternative Rock Band Coldplay aufzulösen. Doch bevor die ersten Krokodilstränen fließen: Chris Martin hat seine Trennungs-Aussage immerhin ein wenig entkräftet.

Später fügte er hinzu: "Ich muss über das Album so denken, als wäre es das letzte. Sonst würden wir nicht alles dafür geben." Fans können also hoffen, dass eines Tages auch noch ein achtes Album erscheint.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion