Colin Farrell: "Ich lasse es ruhiger angehen!"

Colin Farrell: "Ich lasse es ruhiger angehen!"

26.07.2012 > 00:00

Colin Farrell genießt inzwischen ein ruhigeres Leben - langweilig werde es mit ihm aber trotzdem nicht, erklärt er. Der Schauspieler, der demnächst in seinem neuen Streifen "Total Recall" zu sehen sein wird, lässt es nicht mehr so schnell angehen, wie noch vor einigen Jahren. Farrell, der als Bad Boy Hollywoods bekannt war, gesteht: "Ich bin von der Überholspur runter und führe schon seit längerem ein etwas ruhigeres Leben." Trotzdem, so fügt der 36-Jährige im Gespräch mit dem Magazin "OK!" hinzu, sitze er deswegen "nicht nur noch vorm Kamin im Schaukelstuhl", aber einige seiner Laster sei er inzwischen schon losgeworden. "Ich habe meine Süchte in den Griff gekriegt", verrät er. "Keine Drogen mehr, keinen Alkohol und auch mit dem Rauchen habe ich aufgehört." Das sei jedoch nicht ganz einfach gewesen, räumt der Schauspieler ein, der jedoch auch nach seinem Lebenswandel nicht als Vorbild betrachtet werden möchte. "Um Gottes Willen, ich war doch noch nie ein Vorbild. Genau so wenig wie ich der 'Bad Boy' oder der 'Sexiest Man Alive' bin. Das sind doch Etiketten, die mir aufgeklebt wurden." "Total Recall" wird am 23. August in den deutschen Kinos anlaufen, bis es so weit ist, genießt der Schauspieler jedoch noch die gemeinsame Zeit mit seinen beiden Kindern. "Ich fand ja auch schon früher das Leben ziemlich aufregend und schön, aber seitdem sie auf der Welt sind, lebe ich mindestens doppelt so gerne", verrät er und fügt hinzu: "Nichts ist erfüllender für mich, als Zeit mit ihnen zu haben." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion