Conchita Wurst wurde geehrt.

Conchita Wurst: Ehrenbürgerin und Dankestafel!

08.09.2014 > 00:00

© Facebook / Conchita Wurst

Conchita Wurst hat als erste Dragqueen den Eurovision Song Contest gewonnen. Nun hat ihre Heimatgemeinde die Sängerin geehrt.

Bad Mitterndorf empfing die vielbeschäftigte Conchita Wurst endlich wieder zu Hause, nachdem sie zuvor einige Stunden mit ihren Eltern verbracht hatte.

Dabei gab es eine Zeremonie, bei der sie geehrt wurde. Ihr wurde die Ehrenbürgerschaft "als Dank und Anerkennung" verliehen. Auch eine Ehrentafel hat sie bekommen, auf der ein Zitat von ihr steht: "Diese Nacht ist jedem gewidmet, der an eine Zukunft voll Frieden und Freiheit glaubt. Du weißt, wer du bist. Wir sind eine Einheit und wir sind nicht aufzuhalten." Es waren die ersten Sätze, die sie nach ihrem Sieg beim ESC in Kopenhagen sagte.

Vor Familie, Freunden und Nachbarn sang Conchita Wurst alias Tom Neuwirth einige Songs. Es war das erste Konzert, das sie in ihrer Heimat gab.

Bei der Verleihung, von der sie wohl nichts wusste, flossen sogar Tränen. Sie war sehr gerührt und bedankte sich ihrerseits: "Danke für die schönste Kindheit der Welt!"

Sie erklärte im Anschluss an die Veranstaltung, dass sie noch nie so nervös war, wie vor diesem Auftritt: "Ich habe so viele Erinnerungen gespürt, beim Blick in die Gesichter der vielen Bekannten hier."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion