Die Eltern von Conchita Wurst machen sich große Sorgen.

Conchita Wurst: Eltern machen sich Sorgen!

22.05.2014 > 00:00

© WENN.com

Wer viele Fans hat, hat auch viele Hater. Auf Conchita Wurst trifft das ebenfalls zu, vor allem, weil sie sehr polarisiert. Die Dragqueen steht seit ihrem Sieg beim ESC im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Einige Leute können damit nicht umgehen Politiker beleidigen sie und sogar Mord-Drohungen hat sie erhalten.

Das beschäftigt nicht nur sie selbst, sondern auch die, die sie am meisten lieben: ihre Eltern. Die machen sich große Sorgen um Conchita Wurst. "Ich habe Angst um meinen Sohn", erklärte ihr Vater Siegfried Neuwirth gegenüber dem Magazin News.

Vor den Auftritt von Tom Neuwirth aka Conchita Wurst hat er sich nicht viele Gedanken darüber gemacht. "Wir haben nicht gewusst, auf was wir uns da einlassen."

Dass sein Sohn als Frau mit Bart berühmt wurde, ist für ihn kein Problem: "Egal, wie unser Bub aussieht, und egal, was er gemacht hat, wir sind immer hinter ihm gestanden. Und wenn er als Dracula aufgetreten wäre, wäre mir das auch egal gewesen. Das wäre mir sowas von Conchita gewesen!"

Was ihm "Wurst" ist, ist vielen Intoleranten und Homophoben ein Dorn im Auge. Mit der Aufmerksamkeit kommen auch die Schattenseiten des Ruhmes zu Tage.

Die Eltern der österreichischen Nationalheldin bekommen mit, wie schlimm die Hater Conchita Wurst seit ihrem ESC-Sieg bedrohen, so Siegfried Neuwirth: "Ich habe jetzt erst so richtig Angst. Weil überall laufen ein paar Wahnsinnige herum. So wie der Mann, der John Lennon erschossen hat, weil er auf alle Titelblätter wollte. So krank musst du einmal sein."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion