Cory Monteith: Heroin und Alkohol kosteten sein Leben

Cory Monteith: Die Todesursache steht fest

17.07.2013 > 00:00

© Getty Images

Die Autopsie ist abgeschlossen und nun steht auch die Todesursache von "Glee"-Star Cory Monteith (†31) fest.

Wie schon vermutet, waren Drogen im Spiel. Erst im April hatte er einen zweiten Entzug hinter sich gebracht. Doch das half alles nichts. Cory Monteith starb an einem Cocktail aus Heroin und Alkohol. Das berichtet die Gerichtsmedizinerin Barbara McLintock.

Bereits im Alter von 13 Jahren fingen seine Drogenprobleme an. Damals waren es "nur" Hasch und Alkohol. Später dann Koks und Heroin.

Ein Geheimnis hatte er nie aus seiner Sucht gemacht. Mit 19 Jahren wurde Cory Monteith zum ersten Mal in eine Enzugsklinik eingewiesen.

Ohne Erfolg, er konnte die Finger einfach nicht von den Rauschmitteln lassen.

Doch zu Dreharbeiten kam er meistens clean. Vor allem, wenn er in seine alte Heimat Kanada reiste, verfiel er wieder in alte Muster.

Auch die Nacht vor seinem Tod feierte er mit Freunden in Kanada und wurde dann tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden.

Seine Familie bereitet gerade zusammen mit seiner Freundin Lea Michele seine Beerdigung vor.

Lieblinge der Redaktion