Cory Monteith bekommt Unterstützung von Freundin Lea Michele.

Cory Monteith: Tod mit 31!

14.07.2013 > 00:00

© Getty Images

Der Schauspieler Cory Monteith, bekannt geworden durch seine Rolle als Finn Hudson in der US-TV-Serie "Glee", ist gestern in Vancouver, Kanada verstorben. Monteith wurde nur 31 Jahre alt.

Der Schauspieler war gegen 12:00 Uhr Ortszeit vom Personal des Fairmont Pacific Rim Hotels gefunden worden, nachdem er nicht wie erwartet ausgecheckt hatte. Laut Polizeiangaben war Monteith beim Eintreffen der Beamten bereits "ohne Zweifel tot", berichtet TMZ.com.

Obwohl die Todesursache derzeit noch unbekannt ist, geht die Polizei nicht von einem Fremdverschulden aus. Monteith war laut Zeugenaussagen am Abend vorher mit einer Gruppe Freunde erst im Hotel, dann unterwegs gewesen, kehrte in den frühen Morgenstunden alleine auf sein Zimmer zurück.

Erst im April hatte Monteith wegen Suchtproblemen freiwillig ein Therapiezentrum besucht, vorher bereits mehrfach Probleme mit Drogenkonsum gehabt.

Monteith war seit 2012 mit seiner "Glee"-Kollegin Lea Michele (26) liiert gewesen. Die beiden waren erst vor wenigen Tagen aus dem gemeinsamen Urlaub zurückgekehrt.

Lieblinge der Redaktion