Courteney Cox steht auf Nacktszenen

Courteney Cox steht auf Nacktszenen

22.01.2013 > 00:00

Courteney Cox hat keine Scheu davor, sich nackt filmen zu lassen - das Geheimnis liegt in der Beleuchtung des Sets, so die Schauspielerin. Die "Monica"-Darstellerin der Hitserie "Friends" gesteht jetzt im Interview mit dem britischen "OK!"-Magazin, dass sie keinerlei Angst vor Nacktszenen hat, nicht zuletzt, weil die Darsteller in ihrer aktuellen Serie "Cougar Town" immer mal wieder vor der Kamera die Hüllen fallen lassen müssen. "Jeder am Set ist wirklich entspannt, wenn man nackt ist. Man geht einfach vorbei und wenn Josh Hopkins gerade nackt da steht, dann kümmert es keinen, was wirklich witzig ist, weil man selbst nur denkt, 'Hallo?'", berichtet Cox vom Dreh mit ihrem Serien-Kollegen. Das Geheimnis einer gut gedrehten Nacktszene verrät die 48-Jährige auch noch: "Beleuchtung ist alles. Ich scherze nicht. Man kann in einen Raum gehen und denken, 'Wow, ich seh heute super aus' und dann geht man einen weiteren Schritt und denkt, 'Oh Gott, ich seh furchtbar aus!'" In der Serie, in der es um eine ältere Frau geht, die sich jüngere Liebhaber sucht, sorgt Cox auch nach und nach für eine "Friends"-Reunion, so spielten bereits Jennifer Aniston ("Rachel") und Lisa Kudrow ("Phoebe") in der Serie mit und auch Matt LeBlanc ("Joey") und Matthew Perry ("Chandler") sollen demnächst auftreten: "Ich würde liebend gerne etwas mit Matt machen, das wäre toll. Matthew arbeitet derzeit, aber Matt hat eigentlich genug Zeit, da seine Show direkt neben unserer gefilmt wird." In Deutschland soll die dritte Staffel von "Cougar Town" im Frühjahr 2013 auf auf dem Sender sixx anlaufen. © WENN

Lieblinge der Redaktion