Courtney Love dementiert Nirvana-Musical

Courtney Love dementiert Nirvana-Musical

05.11.2012 > 00:00

Courtney Love hat Gerüchte um ein Nirvana-Musical widerlegt - Einen Film über Love könnte es trotzdem geben. Die Musikerin verneint in einem Interview mit dem Magazin "Observer" nun die Gerüchte, dass sie und Britney Spears' Manager Sam Lufti ein Nirvana-Musical planten. Love sagt dazu: "Es wird kein Musical geben, manchmal sollte man Dinge einfach in Ruhe lassen", so die Witwe von Kurt Cobain. Aufgekommen sind die Gerüchte im Gerichtsfall zwischen Britney Spears und ihrem ehemaligen Manager Lufti, der ebenfalls Love unter Vertrag hat. Lufti sprach während der Gerichtsverhandlung von einem "eventuellen Film oder Broadway Musical", doch die ehemalige Hole-Frontfrau dementiert dies und stellt klar, dass sie zwar ein Treffen mit Regisseur Brett Morgan hatte, um über einen Film über ihr Leben nach Kurt Cobain zu reden, aber kein Musical über ihn oder seine Band Nirvana plane. Love ist bereits bekannt dafür, dass sie sich gegen die Kommerzialisierung von Nirvana wehrt, denn bereits im Vorjahr hatte sie sich darüber aufgeregt, dass der Song "Smells Like Teen Spirit" im "Muppets"-Film parodiert wurde. "Was zur Hölle ist los mit den Muppets?", so Love im Gespräch mit dem "Observer". "Ich mag Elmo und finde das Krümelmonster interessant, aber ich kenne Kurt und ich weiß, dass er kein Muppet sein wollen würde. Es war eine Schande", regte sich Love über die Verwendung des Songs auf. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion