Courtney Love: Teure Einigung

Courtney Love: Teure Einigung

04.03.2011 > 00:00

Courtney Love hat in letzter Minute ein Gerichtsverfahren wegen Beleidigung der Modemacherin Dawn Simorangkir abgewendet - gegen eine Zahlung von angeblich 430.000 Dollar. Simorangkir hatte 2009 Klage gegen die Hole-Frontfrau eingelegt, weil sie sich in einer Reihe von Twitter-Nachrichten, die Love geschrieben hatte, verunglimpft sah. Die Modemacherin warf Love vor, ihre Karriere ruiniert zu haben. Die Sängerin hingegen behauptete, es habe sich lediglich um ihre persönliche Meinung gehandelt, die vom Gesetz geschützt sei. Eigentlich sollte bereits im Januar der Prozess beginnen, doch die beiden Frauen haben sich außergerichtlich geeinigt. Angeblich sieht die Einigung vor, dass Love einen hohen Geldbetrag sofort überweist und anschließend kleinere Beträge über einen Zeitraum von 3 Jahren. Simorangkirs Anwalt Bryan Freedman gegenüber der Zeitschrift "Hollywood Reporter": "Die Höhe der Einigung sagt doch alles. Ihre diffamierenden Kommentare waren komplett falsch und 430.000 Dollar sind eine ziemlich signifikante Summe, um sich zu entschuldigen. Man kann nur hoffen, dass ihr dieses Desaster Zurückhaltung lehrt, mit dem Stift, der Zunge und ihren Tweets." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion