Courtney Stodden sieht mit 19 schon aus wie andere mit 39.

Courtney Stodden: 19 oder 39 Jahre alt?

30.08.2013 > 00:00

© WENN.com

Sieht die aber alt aus! Diese Frau mittleren Alters ist eigentlich Courtney Stodden und erst zarte 19 Jahre!

Derzeit ist Courtney Stodden in den USA in den "Promi Big Brother"-Container gesperrt, wo sie sich auch mal mit wenig Make-Up zeigt. Auf dem Bild ist sie gerade im "Tagebuchraum". Die Lippen sind geschminkt, aber Courtney Stodden hat Lockenwickler in den Haaren, ihre Silikonbrüste scheinen zu hängen und sind gerötet, ihr Körper wirkt müde.

Promistatus erlangte Courtney Stodden vor drei Jahren, als die damals 16-Jährige den 35 Jahre älteren Schauspieler Doug Hutchison heiratete.

Schon damals sah Courtney Stodden aus, als wäre sie gerade "Baywatch" entsprungen und hatte gar nicht viel von einem normalen 16-jährigen Teenager. Seit sie in der Öffentlichkeit ist, trägt Courtney Stodden nur extrem knappe Shirts und Röcke, ohne High Heels sieht man sie fast nie. Ihre Haare sind wasserstoffblond und lang, ihr Gesicht wirkt wie das einer Frau, die sich mit Botox unnatürlich jung zu erhalten versucht.

Inzwischen hat Courtney Stodden eine offizielle Schönheits-OP hinter sich: Im Juli hat Courtney Stodden sich den Busen vergrößern lassen. Der war vorher schon ziemlich groß, sodass nicht sicher war, ob das nun ihre erste OP ist oder nicht.

Doch warum sieht Courtney Stodden denn so alt aus? Es wird gemunkelt, dass Courtney Stodden vor allem von ihrer Mutter zu dem Plastikpüppchen gemacht wurde, das sie heute ist. Angeblich habe ihre Mama alles dafür getan, um Courtney Stodden berühmt zu machen und ins Rampenlicht zu bringen. Schon von frühester Teenager-Zeit an musste Courtney Stodden singen und tanzen.

Außerdem soll sie Courtney Stodden schon vor der Hochzeit mit Doug Hutchison eine Brust-OP ermöglicht haben. Auch für die bizarre Heirat von Courtney und Doug musste sie zustimmen, was sie wohl ohne zu zögern getan hat.

Immerhin haben sich ihre Wünsche erfüllt: Courtney Stodden ist tatsächlich berühmt geworden. Doch der Preis, den sie dafür zahlt, ist hoch.

Lieblinge der Redaktion