Cyndi Lauper entsetzt über politische Kampagne mit ihrem Song

Cyndi Lauper entsetzt über politische Kampagne mit ihrem Song

13.01.2012 > 00:00

Cyndi Lauper ist stinksauer, weil ihr Song "True Colors" ohne ihr Einverständnis für eine politische Kampagne verwendet wurde. Der Song wird in einer Kampagne gegen den Republikaner Mitt Romney gespielt und die "Time After Time"-Sängerin machte ihrem Ärger darüber jetzt auf Twitter Luft: "Habe gerade einen Anruf bekommen und mir wurde gesagt, dass meine Version von 'True Colors' in einem Spot gegen Romney benutzt wird. Zum einen habe ich das nie erlaubt - nicht, dass ich ihn unterstütze, was ich nicht tue - aber ich hätte nicht gewollt, dass der Song auf diese Art benutzt wird. Wer auch immer das gemacht hat, hätte mich zuvor fragen sollen und hätte sicher gemerkt, dass Mr. Romney sich auch ganz ohne meine Arbeit in Misskredit bringt. Wir werden den Song entfernen lassen." © WENN

Lieblinge der Redaktion