Damon begeistert über Cousin Affleck

Damon begeistert über Cousin Affleck

23.11.2009 > 00:00

Matt Damon ist begeistert, dass sein bester Freund Ben Affleck ein entfernter Cousin von ihm ist - weil er immer das Gefühl hatte, als seien sie verwandt. Forscher der New England Historic Genealogical Society haben die Abstammung der beiden Stars untersucht und herausgefunden, dass sie Cousins zehnten Grades sind und einen gemeinsamen entfernten Urahnen haben, William Knowlton, einen Maurer, der aus dem englischen Ipswich des 17. Jahrhunderts stammte. Die Neuigkeit wurde im vergangenen Monat bekannt und Damon verrät, dass er immer glaubte, dass er und Affleck verwandt sind. Damon zur US-Zeitung "Boston Herald": "Ich hatte immer das Gefühl, als ob wir verwandt sind. Er kam mir immer wie Verwandtschaft vor. Ich weiß noch, als ich diese Geschichte auf mein Telefon bekam, emailte ich sie ihm und zur selben Zeit emailte er sie mir." Damon konnte aber nicht anders, als neidisch zu sein, als die Forschung enthüllte, dass Affleck auch entfernt mit dem US-Präsidenten Barack Obama verwandt ist. Damon: "Und dann stellt sich heraus, dass Ben sogar mit Barack Obama verwandt ist! Ich bin sehr neidisch." © WENN

Lieblinge der Redaktion