Daniel Craig: "Ich werde immer noch eifersüchtig"

Daniel Craig: "Ich werde immer noch eifersüchtig"

20.11.2012 > 00:00

Daniel Craig bewahrt als "James Bond" immer die Ruhe - im Privatleben wird er jedoch schnell eifersüchtig, wenn jemand seine Frau schräg ansieht. Der "Layer Cake"-Schauspieler hat sich zwar eigenen Angaben nach sehr beruhigt, was seine Eifersucht angeht, aber im Interview mit dem amerikanischen "Rolling Stone" gestand er, dass er sich immer noch zusammenreißen muss, wenn jemand seine Frau Rachel Weisz falsch anguckt: "Ich war immer sehr gut darin, Prügeleien aus dem Weg zu gehen, da ich in Kneipen gearbeitet habe und dort ständig Blutlachen zu sehen bekommen habe", erinnert sich der "James Bond"-Darsteller. "Ich handele mir nur Probleme ein, wenn jemand meine Frau falsch anguckt. Das hat mich schon immer verrückt gemacht. Ich werde immer noch eifersüchtig, aber nicht mehr so sehr wie damals", gesteht Craig und berichtet von einem besonders bildhaften Beispiel: "Ich war in einer Bar in Frankreich und dieser Typ hat in den Hintern meiner Freundin gekniffen. Ich bin quer durch den Raum geschossen und hab den Typen regelrecht in die Luft gehoben." Mittlerweile zieht der Engländer jedoch lieber ein ruhiges Gespräch mit aufdringlichen Fans seiner Frau vor und das dürften so einige sein, denn die 42-jährige Weisz ist immer noch eine Muse für Fashion Designer und Mode-Fotografen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion