Daniel Küblböck spricht über seine Kindheit

Daniel Küblböck: "Life Changing"-Tanz bei "Let's Dance"

17.04.2015 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Daniel Küblböck hatte in dieser Woche bei "Let's Dance" einen Tanz, der ihm sehr viel bedeutete. Gemeinsam mit Otilie Mabuse studierte er eine Choreografie zu "Yesterday" von den Beatles ein.

Bei ihm bringt dieses Lied viele Emotionen hervor: "Es geht um eine Liebe, die ich verloren habe", verriet der ehemalige DSDS-Kandidat.

Denn er hatte viel Pech mit seinen Beziehungspartnern, erklärte er. Seine TV-Präsenz sei daran schuld gewesen: "Es gab Geschichten, wo man sehr enttäuscht wurde, weil viele nur den Daniel Küblböck aus dem Fernsehen gesehen haben und nicht den Daniel Küblböck, der ich privat bin."

Den Auftritt bei "Let's Dance" in dieser Woche wollte er als Therapie-Möglichkeit nutzen: "Ich möchte mit diesem Tanz damit abschließen und sagen: So wie du jetzt bist, ist es richtig."

Die Kritik für seinen "Life-Changing-Tanz" war durchwachsen: "Ihr kreiert eine wunderschöne Atmosphäre", fand Motsi Mabuse, die Schwester seiner Tanzpartnerin. Joachim Llambi hingegen hatte viel zu meckern: "Du gehst null Risiko ein. Die Fußarbeit ist komplett falsch!"

Davon ließ sich der Sänger nicht beirren. Er gab, immer noch befreit nach seiner Performance, zurück: "Ich habe das Gefühl, dass Sie hier so ihre Favoriten haben und wir gehören nicht dazu!"

TAGS:
Lieblinge der Redaktion