Umringt von Frauen - Und heute überrascht uns das auch nicht mehr

Daniel Küblböck: Mit "Angel" zum neuen George Michael

18.09.2014 > 00:00

© Facebook / Daniel Küblböck

Wer Daniel Küblböck in der ersten Staffel von DSDS gesehen hat, versteht heute wohl die Welt nicht mehr. Erst wandelte sich der nerdige Spaßvogel mit der schrägen Stimme zum adretten Geschäftsmann und nun wieder die wende zum verwegenen sexy Dreitage-Bart-Typ mit Tattoos.

Auch wenn wir jetzt schon einige Bilder in diesem Look von ihm gesehen haben, schafft es Daniel Küblböck mit seinem Videoteaser zur Single "Angel" uns ganz schön von den Socken zu hauen.

1. Erkenntnis: Der Song ist sexy und Daniel ist es auch. Mit mehreren heißen Damen geht es im Video zur Sache. Das hat mit dem bester-Kumpel-Typ von damals nichts mehr zu tun.

2. Mittlerweile schafft er es zu singen, ohne dass sich man beim Zuhören Gänsehaut bekommt. Und damit ist nicht die "gute" Gänsehaut gemeint.

3. Der Look, der Sound, der Style - vieles erinnert an George Michael. Schon das Video erinnert stark an "Freedom". Dafür holte sich George Michael damalige Topmodels wie Naomi Campbell, Linda Evangelista, Tatjana Patitz, und Cindy Crawford vor die Kamera.

Hut ab, Daniel Küblböck. Seit DSDS 2002 hat er sich krass entwickelt und wir sind schon echt gespannt auf das ganze Video und ob er es mit der Single wieder zurück ins Musikgeschäft schafft.

Den Teaser gibt es unter www.facebook.com/danielkueblboeck

TAGS:
Lieblinge der Redaktion