Daniel Küblböck postet in letzter Zeit viele sexy Selfies

Daniel Küblböck: Wegen Fahrerflucht vor Gericht

13.01.2015 > 00:00

© Facebook/ Daniel Küblböck

Es wird ernst für den DSDS-Spaßvogel! Wegen Fahrerflucht musste sich Daniel Küblböck (29) jetzt vor Gericht verantworten.

Am 17. April 2014 soll der Sänger in Berlin beim Einparken gegen einen BMW gestoßen sein. Es entstand ein Schaden von 2.000 Euro - doch Daniel Küblböck will von dem Zusammenstoß nichts gemerkt haben. "Ich hatte einen Geschäftstermin, 200 Meter vom Unfallort entfernt. Ich bin rein in die Lücke, stieg aus und merkte, dass sie etwas eng ist", erklärte er gegenüber "bild.de". Von Fahrerflucht will er nichts wissen.

Eine Augenzeugin sagte jedoch aus, sie habe gesehen, wie der Unfallverursacher ausgestiegen sei und den Schaden inspiziert hätte. Sie verständigte daraufhin die Polizei.

Die Staatsanwaltschaft forderte eine Geldbuße in Höhe von 3.000 Euro und Führerscheinentzug. Der Richter schenkte jedoch Daniel Küblböcks Aussage glauben und sprach ihn frei.

Glück gehabt! Immerhin ist es für den DSDS-Star nach dem Gurkenlaster-Crash 2004 bereits das zweite Mal, dass er wegen eines Verkehrsdelikts vor Gericht stand. Damals wurde er zu einer Geldstrafe von 25.000 Euro verurteilt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion