Daniel Kübelböck im neuen Look.

Daniel Küblböck will mit „Be a Man“ zum Eurovision Song Contest

04.01.2014 > 00:00

© Facebook / Daniel Küblböck

Eigentlich wollte Daniel Küblböck unbedingt beim diesjährigen Eurovision Song Contest antreten, doch dann kam die große Enttäuschung. Erst auf Nachfrage erhielt er zwei Monate nach seiner Bewerbung beim NDR eine knappe Absage per E-Mail.

Für den Sänger war klar: Hierbei muss es sich um eine Verschwörung handeln! "Hier geht es um willkürliche Sympathien", kritisierte er.

Der NDR entschuldigte sich zwar für die knappe Absage, gab allerdings auch direkt zu verstehen: "Entscheidend für die Auswahl war die Qualität der Songs sowie ihre Eignung für einen internationalen Wettbewerb. Daniel Küblböck hatte einen Song eingereicht, der nach Meinung der Vertreterinnen und Vertreter diese Kriterien nicht erfüllte."

Trotzdem gibt es für den quirligen Daniel noch eine letzte Chance: Er kann sich online um eine Wildcard für die Show bewerben. Ob er mit seinem neuen Song "Be a Man" überzeugen kann?

Speziell und überraschend ist das Video allemal, denn darin spielt er eine Frau. "Das hat sich spontan ergeben" gesteht er gegenüber BILD.

Na, dann wünschen wir viel Glück!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion