Daniel Radcliffe: "Die Trinkerei hat mir nicht gut getan"

Daniel Radcliffe: "Die Trinkerei hat mir nicht gut getan"

15.06.2014 > 00:00

© George Pimentel/WireImage

Mit elf Jahren wurde Daniel Radcliffe (24) als Hauptdarsteller der "Harry Potter"-Filme zum Weltstar. Um mit dem Druck eines Lebens in der Öffentlichkeit klarzukommen, begann Radcliffe exzessiv zu trinken.

In einem Interview mit "Sky Arts" verriet der Schauspieler nun, dass er ein großes Problem mit seiner Rolle als prominenter Filmstar hatte, seinen Kummer deshalb regelmäßig mit Alkohol betäubte. Zeitweise sei er betrunken zu Dreharbeiten erschienen.

Radcliffe: "Die Trinkerei hat mir nicht gut getan, ich habe mich dadurch nicht glücklicher gefühlt, wie ich es mir eigentlich gewünscht hatte." Die Erwartungen der Leute an ihn und seine Karriere hätten Radcliffe zermürbt. "Was, wenn sie alle Recht haben und am Ende lachen würden und ich einfach nur als weiterer Schauspieler auf einer "Was macht eigentlich"-Liste landete?"

Seit 2010 ist Radcliffe trocken, feiert seitdem Erfolge als Theaterschauspieler. Besonders freue ihn, dass die Leute auf der Straße ihn heute nicht mehr "Harry Potter" nennen würden: "Sie kennen meinen wirklichen Namen, das ist wundervoll."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion