Daniel Radcliffe glücklich über Nominierung für Gary Oldman

Daniel Radcliffe glücklich über Nominierung für Gary Oldman

19.01.2012 > 00:00

Daniel Radcliffe musste die Freude für seinen Freund Gary Oldman verbergen, als er am Dienstag dessen Nominierung für den britischen Filmpreis BAFTA verkündete. Der 22-jährige Schauspieler war Co-Moderator bei der Verkündungszeremonie und musste einen neutralen Gesichtsausdruck behalten, als er die Nominierten bekannt gab. Nun verriet Radcliffe jedoch, dass sein "Harry Potter"-Kollegen Gary Oldman sein absoluter Favorit für den Preis als "Bester Schauspieler" in dem Spionagedrama "Dame, König, As, Spion" ist. Dem Daily Telegraph sagte er: "Ich habe nur versucht, nicht über das ganze Gesicht zu grinsen, als ich seinen Namen vorlas, das war meine wichtigste Aufgabe. Was meine Favoriten angeht... wie man merkt, freue ich mich sehr für Gary und würde ihm wünschen, dass er gewinnt. Es ist schwer, unter den Nominierten einen Favoriten auszusuchen, aber ich habe es irgendwie geschafft." In einem weiteren Interview in der britischen Morgensendung "Daybreak" sagte er: "Man kann nicht behaupten, dass eine Person es mehr verdient als die Anderen, weil das nicht stimmt. Ich bin einfach voreingenommen, weil ich Gary kenne und ihn liebe und will, dass er gewinnt." Oldman sieht sich harter Konkurrenz gegenüber. Mit ihm nominiert sind George Clooney ("The Descendants - Famile und andere Angelegenheiten"), Brad Pitt ("Moneyball"), Jean Dujardin ("The Artist") und Michael Fassbender ("Shame"). In der Kategorie "Bester Film" tritt "Dame, König, As, Spion" gegen "The Artist", "The Descendants - Famile und andere Angelegenheiten", "Drive" und "The Help" an. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion