Daniel Radcliffe leidet unter Selbstzweifeln

Daniel Radcliffe leidet unter Selbstzweifeln

10.10.2012 > 00:00

Daniel Radcliffe hadert oft mit sich selbst - er sucht Hilfe bei Freunden, wenn die Selbstzweifel zu groß werden. Der ehemalige "Harry Potter"-Darsteller, der durch seine Darstellung des Zauberlehrlings in den gleichnamigen Filmen bekannt wurde, hat oft mit Selbstzweifeln zu kämpfen. Wann immer er von diesen geplagt wird, freut sich der Schauspieler, wenn er Hilfe bei seinen Freunden finden kann, berichtet Radcliffe: "Was Dinge wie Selbstzweifel angeht (...) so muss man damit leben, doch wenn einem das wirklich große Angst macht, dann hilft es, wenn man sich an einen Freund wendet. Das sind die Momente, in denen die Qualität der Freundschaften, die man führt, das wichtigste im Leben werden. In jedermanns Leben", gibt der junge Star Lebenshilfe. In der Karriere eines Schauspielers drehe sich viel darum, nicht an sich und seinem Können zu zweifeln, fügt er hinzu. "Es geht oft darum, deine eigene Unsicherheit und Zweifel zu bekämpfen und das ist auch etwas, worüber ich mit vielen Schauspielern rede." Denn, so Radcliffe weiter, er sei mit seinem Problem keineswegs alleine: "Die meisten Schauspieler die ich kenne, sind zugleich auch die neurotischsten Menschen, die ich kenne und es ist seltsam, dass solche Kombinationen so oft existieren", beteuert er. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion