Daniel Radcliffe warnt Eltern vor "Die Frau in schwarz"

Daniel Radcliffe warnt Eltern vor "Die Frau in schwarz"

30.01.2012 > 00:00

Daniel Radcliffe hat Eltern gewarnt, sein neuer Film "Die Frau in schwarz" sei "wirklich Angst einflößend" - auch wenn die Filmfirma versucht eine niedrige Altersbeschränkung durchzusetzen. Der "Harry Potter"-Star spielt in der Adaption des gleichnamigen Susan Hill-Romans die Hauptrolle. Nachdem einige Minuten mit besonders grusligen Szenen aus dem Original entfernt wurden, hat der Film nun eine Altersfreigabe von 12A in Radcliffes britischer Heimat. Das bedeutet, dass Zuschauer unter 12 den Film nur in Begleitung eines Erwachsenen sehen dürfen. Radcliffe meint, dass sich Eltern trotzdem sehr genau überlegen sollten, ob sie diesen Film ihren Kindern zumuten können. Radcliffe: "Er ist wirklich Angst einflößend. Ich weiß, dass er ein 12A bekommen hat, aber ich würde mir lange und sehr genau überlegen, ob ich mit einem Kind unter 12 da rein gehe. Er ist sehr, sehr Angst einflößend. Man wird geschockt sein." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion