Daniel Radcliffe: "Die Trinkerei hat mir nicht gut getan"

Daniel Radcliffe: Wird er den Potter-Schatten los?

10.09.2013 > 00:00

© George Pimentel/WireImage

Als Zauberlehrling Harry Potter eroberte Daniel Radcliffe (24) die Welt. Im Nachhinein betrachtet, scheint die Rolle für den Schauspieler Segen und Fluch zugleich gewesen zu sein.

Gerade erst präsentierte er beim Toronto Film Festival seine neuen Filme "The F Word", "Kill Your Darlings" und "Horn". In einem Interview mit "E! News" erklärte er, dass er immer noch Probleme damit habe, dass die Menschen ihm auch andere Rollen außer Harry Potter abkaufen.

Der smarte Brite gestand ein: "Es wird niemals einen Film geben, der mich von einem Moment auf den anderen von Harry lösen wird. Das ist ein Prozess." Er ist trotzdem voll Hoffnung, auch wenn er weiß, dass dieser Prozess Jahre dauern kann.

Sein großes Vorbild ist Schauspielkollege Dustin Hoffman, Daniel schwärmt über den Hollywood-Star: "Er war in all den großen Rollen, von Action-Thrillern bis hin zu romantischem Kram. Es besteht also die Möglichkeit, das auf unkonventionelle Art zu erreichen. Also auch, wenn man nicht der typische Romanzendarsteller ist."

Aufgeben wird Daniel Radcliffe mit Sicherheit nicht und eines Tages wird auch Harry Potter endlich Geschichte für ihn sein.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion