Daniela Katzenberger's Ruhm schadet dem Geschäft von Mama Iris.

Daniela Katzenberger: Ihr Ruhm zerstört das Geschäft von Mutter Iris Klein!

18.06.2013 > 00:00

© gettyimages

Daniela Katzenberger wurde quasi über Nacht berühmt. Seit einigen Jahren nun ist die Katze gar nicht mehr wegzudenken aus der deutschen Fernsehwelt! Doch wer bisher dachte, ihr Ruhm hätte nur Vorteile, der hat sich gewaltig getäuscht! Denn in ihrer eigenen Reality-Soap "Natürlich Blond" spricht Daniela Katzenberger nun ganz offen auch über die Nachteile, die ihr deutschlandweiter Bekanntheitsgrad mit sich gebracht hat und davon ist vor allem ihre Mutter Iris Klein betroffen!

Denn je berühmter und beliebter Tochter Daniela wurde, je häufiger man sie im Fernsehen oder in Werbeprospekten sah, desto schleppender lief das Pfannkuchen-Haus von Mutter Iris. Nach deren Dschungelteilnahme erreichte diese Entwicklung ihren traurigen Höhepunkt: Das Pfannkuchen-Haus "Im Bett" zieht kaum noch Gäste an. Denn Iris Klein gewann nicht nur Fans für sich, sondern auch jede Menge Neider und Leute, die sie nicht mögen.

Und eben diese Personen, so erklärt Iris, schicken ihr bei jeder Gelegenheit das Ordnungsamt ins Pfannkuchen-Haus, weil sie behaupten, es sei dort dreckig und unhygienisch. In diesem Jahr gab es bereits 28 Kontrollen! Das ist natürlich alles andere als gute Werbung!

"Das war das schlechteste Jahr seit meiner Betriebseröffnung vor 20 Jahren. Ich musste sogar meinen eigenen Sohn kündigen!", gesteht Peter Klein im Interview.

Durch ihre Berühmtheit haben Daniela Katzenberger und Iris Klein gewissermaßen dafür gesorgt, dass das Pfannkuchen-Haus keine Gäste mehr anzieht und somit kaum Geld einbringt. Für ihre Hochzeit in Las Vegas mussten Iris und Peter Klein ein ganzes Jahr sparen Geld von ihrer berühmten Tochter Daniela Katzenberger wollen die beiden nicht annehmen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion