Daniela Katzenberger mit Körperwickel

Daniela Katzenberger überrascht mit seltsamem Mumien-Look

16.10.2014 > 00:00

© VOX/Sven Kaesling

Wer schön sein will, muss leiden - oder sich gegebenenfalls in eine Mumie verwandeln...

Für ihre neue Vox-Sendung "Daniela Katzenberger - natürlich schön" hat die "Katze" Beauty-Geheimnisse aus aller Welt getestet.

Ihre Eitelheit musste sie dabei vorübergehend ablegen. Bei manchen Anwendungen sah die Kult-Blondine äußerst seltsam aus - wie etwa bei Gesichts-Yoga oder eben bei den sogenannten österreichischen Körperwickeln...

Der Bodywrap soll das Bindegewebe straffen, ist aber offenbar ziemlich unangenehm. "Da wird man erstmal um, ich sag mal, 20 Zentimeter 'weggequetscht'. Alles, was eine Figur eigentlich ausmacht, zum Beispiel ein Po oder ein Oberschenkel, wird bis zum Knochen runtergedrückt und einwickelt. Es ist so stramm gewickelt, dass man sich nicht knien oder beugen kann, man kann also kaum laufen damit. Diese Methode verspricht dann insgesamt 10 Zentimeter weniger aber es war schon sehr schmerzhaft. ", erklärte Daniela Katzenberger (28) gegenüber Vox.

Ihre Erkenntnisse nach dem Beauty-Trip um die Welt: "Jede Frau auf der Welt macht sich schön! Ganz egal, welche Mittel ihr dafür zur Verfügung stehen."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion