Danny DeVito: Fast vor Lachen gestorben

Danny DeVito: Fast vor Lachen gestorben

10.05.2012 > 00:00

Danny DeVito wäre fast ertrunken, als sein Kollege Robin Williams ihm im Pool plötzlich einen Gag nach dem anderen erzählte. Der Star aus "Twins - Zwillinge" hatte es sich gerade in einem Swimmingpool gemütlich gemacht, als sein Kollege Robin Williams ihn mit seinen Witzen fast ums Leben brachte. Über den Angriff auf die Lachmuskeln berichtete der Schauspieler nun gegenüber der britischen Zeitung "The Metro": "Robin Williams bringt einen mit seinen Witzen um. Er hat mich fast einmal getötet. Wir waren irgendwann in den 80er Jahren bei einem Freund zu Gast und sprangen alle in den Pool", erinnert sich der Star. "Und dann legte Robin mit einem seiner Witzchen los. Es hatte irgendwas mit einer Boeing 747 und Marilyn Monroe zu tun und war das lustigste, was ich jemals gehört hatte. Ich habe meinen Mund zum falschen Zeitpunkt aufgemacht, Wasser geschluckt und wäre fast erstickt." Das Leben des Komödienstars konnte jedoch gerettet werden, wie dieser lachend hinzufügt und weiter berichtet: "Sie mussten mich herausziehen - ich wäre fast am Lachen erstickt und mein Leben ist vor meinen Augen vorbeigezogen. Ich habe gespuckt und Robin hat einfach weiter seine Witze gerissen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion