Darren Young (rechts) mit seinem Kollegen Titus O'Neil

Darren Young: Amerikanischer Wrestling-Superstar outet sich als schwul

17.08.2013 > 00:00

© twitter.com/DarrenYoungWWE‎

Sich in einer absoluten Macho-Domäne als schwul zu outen, beweist Mut und Charakterstärke: Der amerikanische Wrestling-Superstar Darren Young (29) scheint davon jede Menge zu haben. Gegenüber dem amerikanischen Promiportal "TMZ.com" outete Darren sich nun als erster Profi-Wrestler in den USA.

Das überraschende Geständnis fand zwischen "Tür und Angel" auf dem Flughafen in Los Angeles statt. Auf die Frage eines Reporters, ob schwule Wrestler in der amerikanischen Profiliga eine Chance hätten, antwortete Darren Young: "Absolut. Schaut mich an. Ich bin ein WWE-Superstar und um ehrlich zu euch zu sein, sag ich es euch jetzt einfach: Ich bin schwul. Und ich bin glücklich. Sehr glücklich."

Darrens Outing sorgt in Kreisen der amerikanischen Wrestling-Fans für großes Aufsehen. Die Unterstützung seiner Liga ist Darren dennoch sicher: Die WWE äußerte, sie sei "stolz auf Darren wegen seines offenen Umgangs mit seiner Sexualität". Ein Sprecher des Verbands ergänzte: "Wir werden ihn weiterhin als WWE-Superstar unterstützen."

Darren Young hofft, er kann mit seinem Outing etwas für andere schwule Sportler tun: "Ich hoffe, ich kann etwas bewirken. Für mich ist es sehr wichtig, dass die Leute verstehen, dass die sexuellen Vorlieben eines Menschen keine große Rolle spielen. Es sollte immer nur um die Person an sich gehen."

Lieblinge der Redaktion