Das hätte er nicht gewollt...

Das hätte er nicht gewollt...

20.03.2008 > 00:00

© WIREIMAGE.COM

Zwei Monate ist es her, dass Heath Ledger an einem gefährlichen Medikamentenmix starb. Geht jetzt der Streit um sein Erbe los? Laut Testament, das Heath noch in der Zeit vor Ex-Freundin Michelle Williams und seiner kleinen Tochter Matilda schrieb, hatte er eigentlich alles seinen Eltern und seinen Schwestern vermacht. Heaths Papi, Kim Ledger, wurde als Verwalter des Nachlasses eingesetzt. Ein schwerer Fehler, wie Mike und Haydn Ledger, die Onkel des Verstorbenen, jetzt meinen! Sie glauben nicht, dass Papi Ledger dazu fähig ist. Ihre Begründung: Schon bei der Nachlassverwaltung von Großvater Sir Frank habe Kim Probleme gehabt. Sie fordern einen unabhängigen Verwalter angeblich aus ganz uneigennützigen Gründen: "Unser einziges Interesse ist es, sicher zu stellen, dass für Matilda gesorgt ist." Hoffentlich!

Lieblinge der Redaktion