"Das Supertalent" verliert Zuschauer

Das Supertalent: Quoten im Abwärtstrend

20.10.2013 > 00:00

© RTL

Nachdem Dieter Bohlen (59) und seine Jury-Kollegen in den vergangenen Wochen immer wieder für starke Quoten gesorgt hatten, schwächelte "Das Supertalent" gestern erstmals. Die nunmehr vierte Folge der neuen Staffel erreichte insgesamt 5,14 Millionen Zuschauer und 17,1 Prozent beim Gesamtpublikum der bisher schlechteste Wert in diesem Jahr. Zur Vorwoche verlor die Show damit rund 0,5 Millionen, im Vergleich zur Sendung am vorletzten Samstag sogar fast eine Million Zuschauer.

Daran konnten auch die skurrilen Kandidaten der gestrigen Sendung nichts ändern. Für die größte Überraschung sorgte Teilnehmer Christian Jährig: Der Schlagerfan fiel mit seiner ungewöhnlich hohen Stimme auf, erklärte: "Das wurde in der Uniklinik getestet, das hat mit den Stimmlippen zu tun." Chef-Juror Dieter Bohlen zeigte sich skeptisch: "Kann man da nix machen? Saufen? Rauchen?" Christian verneinte, sang einen Titel von Helene Fischer und wurde mit dem Einzug in die nächste Runde belohnt. Dieter Bohlen: "Du bist jemand, an den ich mich heute Abend im Bett erinnern kann."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion