Wie lange eine Ehe hält, wenn man sie mit einem Unbekannten schließt, zeigt nächstes Jahr ProSiebenSat.1.

Dating-Show ohne Dating: Heirate einen Unbekannten!

29.10.2013 > 00:00

© Bastian Parschau / Getty Images

Von "Bauer sucht Frau" über "Mama Mia" bis hin zu "Schwiegertochter gesucht" - Dating-Shows gibt es im deutschen Fernsehen einige.

Bald kommt eine neue Kuppelshow dazu: "Heirate einen Unbekannten" so das Motto des Formats, das spannend werden könnte. Darin werden die Kandidaten verkuppelt. Aber sie suchen den Partner nicht selbst aus. Vier Experten stellen die vermeintlich perfekten Paare zusammen. Die erste Begegnung der Singles findet im Standesamt statt. Dort wird geheiratet.

Danach geht es für die frisch Vermählten in die Flitterwochen, anschließend wird zusammengezogen. Insgesamt müssen die Paare mindestens einen Monat zusammen verbringen. Dann dürfen sie entscheiden: Bleiben sie verheiratet oder lassen sie sich wieder scheiden?

In Dänemark lief gerade die erste Staffel von "Married at first sight" bzw. "Hochzeit auf den ersten Blick" - mit spektakulärem Erfolg. Die Einschaltquoten waren super und eines der drei Paare ist tatsächlich immer noch verheiratet.

Die ProSiebenSat.1 Media AG fand die Idee gut und hat sich die Rechte an der Show erworben, wie ein Sprecher gegenüber der Welt am Sonntag bestätigte. "Wir prüfen aktuell, wie wir dieses Programm inhaltlich in Deutschland umsetzen", wurde erklärt.

Der dänische Sender bezeichnete "Heirate einen Unbekannten" als "soziales Experiment". Auf welchem Sender und wann genau dieses Experiment in Deutschland verfilmt und ausgestrahlt wird, ist noch nicht bekannt. Wahrscheinlich startet es aber im kommenden Jahr.

Wir hoffen nur, dass wir dann echte Charaktere und Gefühle sehen und ProSiebenSat.1 sich von Scripted Reality fern hält. Und sich vielleicht Beate annimmt.

Lieblinge der Redaktion