David Arquette reicht die Scheidung ein

David Arquette reicht die Scheidung ein

13.06.2012 > 00:00

David Arquette hat nur wenige Tage vor seinem 13. Hochzeitstag die Scheidung von seiner Ehefrau Courteney Cox eingereicht. Der Ehemann von Courteney Cox hat jetzt Nägel mit Köpfen gemacht und die Scheidung von der "Friends"-Darstellerin beantragt. Das Paar hatte sich zwar bereits 2010 getrennt, war jedoch nach wie vor noch verheiratet. In den Gerichtspapieren, die "Scream"-Star Arquette nun in Los Angeles einreichte, nennt er "unüberbrückbare Differenzen" als Trennungsgrund und beantragt das gemeinsame Sorgerecht für die achtjährige Tochter Coco. Wie tmz.com berichtet, soll Arquette planen, sich selbst vor Gericht vertreten zu wollen und auf einen Anwalt zu verzichten. Während die Trennung der beiden Schauspieler damit in die letzte Runde geht, wäre gestern der 13. Hochzeitstag des Hollywood-Paares gewesen - sie lernten sich bei den Dreharbeiten der "Scream"-Filme kennen und lieben. Auch seit seiner Trennung steht sich das Paar jedoch nach wie vor nah und arbeitet auch noch immer gemeinsam an seiner gemeinsamen Film- und TV-Produktionsfirma Coquette Productions. © WENN

Lieblinge der Redaktion