David Faustino 1988 als "Bud Bundy" und heute

David Faustino: So sieht Bud Bundy aus "Eine schrecklich nette Familie" heute aus

04.09.2013 > 00:00

© Getty Images

Immer auf der Jagd nach heißen Mädels - so kennen wir David Faustino alias Bud Bundy aus Eine schrecklich nette Familie. Regelmäßig ließ er sich Taktiken einfallen, um endlich auch mal eine "Tussi" aufzureißen - nur wollte ihm das einfach nicht gelingen. Seine große Schwester Kelly, gespielt von Christina Applegate, hatte es da schon einfacher: Einmal mit dem Finger geschnipst und schon hatte "Dumpfbacke" den nächsten "Bad Boy" an der Angel. Natürlich sehr zum Ärger ihres Vaters Al Bundy (Ed O'Neill), der eisern an altmodischen Werten festhielt. Und dann war da natürlich noch Peggy Bundy, Mutter, Ehefrau und Hausfrau - wider Willen. Gemeinsam ließen die Bundys kein Auge trocken und sorgten zehn Jahre lang für komödiantische Unterhaltung.

Aber was wurde eigentlich aus dem Möchtegern-Aufreißer "Bud"?

Nun... Nach dem Ende der Serie 1997 konnte David Faustino lediglich durch einige Gastauftritte in Serien wie Akte X, Twilight Zone, Auf schlimmer und ewig , Jesse und Modern Family von sich Reden machen.

Neben der Schauspielerei konzentrierte er sich auf die Arbeit mit seiner Rap-Band Outlaw Posse , mit der er ein Album veröffentlichte. Wirklich nach oben schaffte es der heute 39-Jährige aber nicht mehr.

Der gescheiterten Ehe mit der Schauspielerin Andrea Elmer folgten Drogen- und Alkoholexzesse und diverse Anzeigen wegen Trunkenheit am Steuer und Drogenbesitzes.

Mittlerweile hat sich David Faustino wieder gefangen, lebt in L.A. und spielt in kleineren Produktionen mit.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion