Heiße Sex-Szene mit David Garrett

David Garrett nackt: Heiße Sex-Szene des "Teufelsgeigers"

24.07.2013 > 00:00

© Universum

So freizügig hat man den Star-Geiger noch nie fiedeln sehen...

Bei seinem Schauspieldebüt in der Rolle des "Teufelsgeigers" Niccolò Paganini lässt David Garrett alle Hüllen fallen - und zeigt seinen heißen Klangkörper...

Jetzt gibt es die ersten exklusiven Szenenbilder aus dem Film, und die dürften so mancher Frau das Herz höher schlagen lassen. Immerhin ist der Frauenschwarm darauf so zu sehen, wie Gott ihn schuf. Ein Problem damit, so viel nackte Haut zu zeigen, hatte David Garrett nicht. "Da gab's gar nichts: Hose runter und zack! Ich fand das auch ganz schön im Bett. Nur wurde zu früh abgebrochen", erklärte er im Interview mit der "Abendzeitung".

Dabei geht es in dem Film in erster Linie nicht um Sex, sondern vielmehr um das bewegte Leben des gefeierten Geigenvirtuosen Paganini (der allerdings auch ein notorischer Frauenheld war). Paganini befindet sich 1830 auf dem Höhepunkt seiner Karriere und schickt sich gerade an, auch das wählerische Londoner Publikum mit seinem Spiel für sich zu gewinnen. Als er sich in die schöne Charlotte verliebt, scheint sich das Blatt jedoch zu wenden...

"Es war mein Lebenstraum, diesen Mann zu spielen", schwärmte David Garrett. "Ich habe das Projekt auch betrieben, weil es so viele Parallelen zu meinem Leben gibt." Da mag er recht haben: Die Frauen scheinen berühmten Geigenspielern offenbar zu Füßen zu liegen...

"Der Teufelsgeiger" läuft am 31. Oktober 2013 in den deutschen Kinos an.

Lieblinge der Redaktion