David Hasselhoff: Ein schlechter Sohn?

David Hasselhoff: Noch kein Besuch beim kranken Papa

20.09.2013 > 00:00

© Dominic Chan/WENN.com

Angeblich war David Hasselhoff so in Sorge um seinen Vater, dass er das "Promi Big Brother"-Haus am Dienstag sofort verlassen musste.

Nun die traurige Nachricht: Die Bild-Zeitung hat mit Papa Hasselhoff gesprochen und herausgefunden, dass David Hasselhoff noch nicht einmal bei ihm war! "David hat mir von dieser Unterhaltungsshow in Deutschland erzählt, letzte Woche haben wir telefoniert. Ich hoffe, er kommt mich bald besuchen", so Joseph Vincent Hasselhoff.

Tatsächlich ist es nämlich so, dass David Hasselhoff nicht wie angekündigt direkt am selben Abend nach Los Angeles geflogen ist. "The Hoff" ist nicht mal aus Europa hinausgekommen. Denn er flog nur nach London, wo David Hasselhoff seine Tochter besucht hat.

Bei der Verabschiedung klang das noch ganz anders: "Ich muss gehen. Mein Vater stirbt nicht, aber er hat ein Lungenproblem. Ich fliege heute noch nach L.A.", erklärte David Hasselhoff.

Dass er krank ist, bestätigt auch Joseph Vincent Hasselhoff: "Ja, ich war im Krankenhaus. Die Ärzte vermuteten, dass ich eine Lungenentzündung habe. Wissen Sie, ich hatte schon öfters eine", erklärte er der Bild-Zeitung. Es war dann doch keine und inzwischen geht es Papa Hasselhoff schon wieder gut.

Und auch David Hasselhoff scheint endlich in Los Angeles angekommen zu sein, wie er am Donnerstagvormittag twitterte. Hoffentlich schafft er es nun, endlich seinen kranken, alten Vater zu besuchen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion