Kann sie ihre Augen nach so einem Tattoo-Termin schon wieder so öffnen?

Delhia de France: Wie echt ist das Kreis-Tattoo der Pentatones-Sängerin

02.03.2015 > 00:00

© Noisey/Screenshot

Tattoos am Hals und an den Händen sind schon immer ein Schritt, der wohlüberlegt sein will. Tattoos im Gesicht sind schon ein äußerst extremer Schritt.

In einem Video von "Noisey" können wir beobachten, wie sich die Berliner Sängerin Delhia de France einen schwarzen Kreis mitten ins Gesicht tätowieren lässt.

"Die Inuit glauben, dass schwarze Kreise als Tätowierungen Türen für die Seele sind", erklärt sie ihren extremen Tattoowunsch. Im Netz wird allerdings seit Erscheinen des Videos spekuliert, ob das Tattoo wirklich echt sei.

"Ich habe es gemacht, das sieht man doch auf dem Video. Mehr darf ich leider nicht dazu sagen, darum hat mich das Mädchen gebeten", erklärt der Tätowierer Chandler Barnes, der selbst Kopf und Gesicht tätowiert hat. Damit wirft er noch mehr Fragen auf. Warum genau darf er nicht mehr dazu sagen? Was gibt es denn noch zu verschweigen?

Im Gespräch mit Bild bezweifelt auch der Berliner Tätowierer Daniel Krause die Echtheit. "Wenn sich jemand so großflächig im Gesicht tätowieren lassen würde, dann steht er hinterher nicht so locker da und gibt noch O-Töne ab", sagt er skeptisch.

"Wir haben Frauen bei uns, die einen Tag nicht blinzeln können, wenn sie nur einen Permanent-Make-up-Strich unters Auge bekommen", erklärt er. Im Video sehen wir eine junge Frau, deren Augen komplett schwarz tätowiert wurden. Doch geschwollen ist im empfindlichen Gesicht soweit man es erkennen kann nichts.

Sie jedoch beharrt: "Das Tattoo ist echt! Es ist in mehreren Sitzungen im Januar entstanden."

Lieblinge der Redaktion