Demi Lovato hat ein neues Programm für die Behandlung von psychisch Kranken ins Leben gerufen.

Demi Lovato: Ihr Vater wurde beerdigt!

01.07.2013 > 00:00

© Getty Images

Demi Lovato (20) musste am Wochenende noch einmal all ihre Kraft zusammennehmen...

Ihr Vater Patrick Lovato, der mit nur 54 jahren nach langer Krebserkrankung gestorben war, wurde zur letzten Ruhe gebettet.

"Heute habe ich meinen Papa beerdigt... das Schwerste, das ich jemals getan habe. Da ist ein überwältigendes Gefühl von Frieden in mir, jetzt da ich weiß, dass mein Vater nicht mehr länger gegen seine Dämonen ankämpfen muss und das macht mich so glücklich", schrieb die 20-Jährige am Samstag bei Twitter.

Kurz darauf fügte sie hinzu: "Aber ich weiß, daraus werden großartige Dinge resultieren #LovatoTreatmentScholarship."

Die Sängerin, die kürzlich erklärte, ihr Vater sei, wie sie selbst, psychisch krank gewesen, hat im Andenken an ihren Vater ein neues Programm ins Leben gerufen.

Das Lovato Treament Stipendium soll die Behandlung von psychisch Kranken übernehmen, wenn diese es sich finanziell nicht leisten können.

"Ich bin fest der Überzeugung, dass alles aus einem bestimmten Grund passiert. Mein Vater hat mit einer psychischen Krankheit zu kämpfen gehabt und war nicht in der Lage, in dieser Gesellschaft zu funktionieren und das passiert vielen Menschen", so Demi Lovato über ihre Beweggründe.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion