Demi Lovato kämpft mit ihren Problemen

Demi Lovato kämpft mit ihren Problemen

07.03.2012 > 00:00

Demi Lovato hat auch nach ihrer Therapie ihre psychischen Probleme noch nicht ganz überwunden - sie sei schließlich "kein Auto, das frisch repariert aus der Werkstatt kommt". Die junge Sängerin, die sich wegen ihrer psychischen Probleme 2010 freiwillig in eine Klinik einweisen ließ, gestand jetzt in einem Interview mit dem Musiksender MTV, dass sie auch heute noch manchmal rückfällig wird. "Es gibt Tage, an denen ich kämpfen muss", erklärte Lovato ernst. "Ich kann nicht sagen, dass ich mich seit der Behandlung nicht mehr übergeben habe. Ich kann nicht sagen, dass ich mich seit der Behandlung nicht wieder geschnitten habe. Es ist ein täglicher Kampf, dem ich mich dem Rest meines Lebens stellen muss," verriet sie in der Dokumentation "Demi Lovato: Stay Strong" . Ganz ehrlich sprach sie darin über ihre Bulimie und den Drang, sich selbst zu verletzen. "Die Leute denken, man sei wie ein Auto in der Werkstatt. Man geht hin, sie reparieren dich und du kommst nagelneu wieder raus. Das funktioniert aber so nicht. Man muss dauernd repariert werden..." Das MTV-Special zu der ehemaligen Disney-Schauspielerin wurde Dienstagabend ausgestrahlt. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion