Ashton Kutcher & Demi Moore lassen sich scheiden

Demi Moore: Hätte ein Baby ihre Ehe gerettet?

30.01.2013 > 00:00

© getty images

Ein Baby als Ehe-Retter...

Eigentlich ist jedem vernünftigen Menschen klar, dass das nicht funktionieren kann.

Demi Moore (50) soll jedoch fest davon überzeugt sein, dass ein Baby ihre Ehe mit Ashton Kutcher (35) gerettet hätte.

Die 50-Jährige soll engen Freunden erzählt haben, dass ihre Ehe nicht in die Brüche gegangen wäre, wenn es ihr möglich gewesen wäre, schwanger zu werden.

"RadarOnline" berichtet weiter, dass Demi Morre jahrelang versucht habe, schwanger zu werden.

"Sie war Anfang 40, als sie zusammenkamen und sie hat ihren Körper durch die Hölle geschickt, um schwanger zu werden", so ein Insider.

Ashton Kutcher habe sich ab dem ersten Tag ein Kind gewünscht. Demi habe gewusst, dass er einen fantastischen Vater abgegeben hätte, da er sich mit ihren Töchtern so gut verstanden habe.

"Ganz tief im Herzen glaubt Demi, dass es nie zu einer Scheidung gekommen wäre, wenn sie ein gemeinsames Kind gehabt hätten. Denn dann wäre er nicht mit seinen Freunden um die Häuser gezogen und hätte die Möglichkeit gehabt, sie zu betrügen", berichtete der Vertraute weiter.

Nun soll sich Demi Moore an Ashton Kutcher rächen wollen. Da das Paar keinen Ehevertrag abgeschlossen hatte, soll sie nun hinter seinem Geld her sein.

Kein sehr edler Schachzug...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion