Stars wie Demi Moore wird sogar mit Twitter eine große Verantwortung zuteil.

Demi Moore: Sie verhindert Selbstmord über Twitter

22.03.2010 > 00:00

© Getty Images

Schon zum zweiten Mal wurde die Twitterkönigin Demi Moore von einem Jugendlichen angeschrieben, der offenbar selbstmordgefährdet ist. Der 18-jährige Jeremy L. aus Florida hatte sich eigens für seine Suizidankündigung einen Twitteraccount angelegt. Jeremy sprach Demi (Twitteraccount: mrskutcher) über Twitter direkt an. Der Hollywoodstar nahm die Sache sehr ernst und informierte die örtliche Polizei in Florida.

Der erste Tweet-Text des Teenagers lautete: "Ich habe mein Leben versaut, ich denke darüber nach, mich umzubringen." Doch niemand konnte das lesen, denn neue User haben noch keine "Follower" und so ging der Hilferuf ins Leere.

Er werde sich gleich "an einem Baum vor meinem Haus aufhängen", schrieb der Jugendliche dann direkt an Demi. Er schreibt weiter, dass es "keinen Grund mehr zu leben" für ihn gibt. Es kümmert ohnehin keinen, ob er sich aufhängt oder nicht. Die Schauspielerin schreibt sofort zurück und fragte, ob das ein Hilferuf ist. Er schreibt nur "Ja" das war sein letzter Tweet.

Der kurze Dialog trat dann eine Reihe von Reaktionen in Gang. Einige posteten aufmunternde Worte oder die Nummer von der Telefonseelsorge. Letztlich griff aber die Schauspielerin und Regisseurin Nia Vardalos ("My Big Fat Greek Wedding") zum Telefon. Dadurch, dass Jeremy seinen Namen und seinen Wohnort bei Twitter hinterlassen hatte, könnte die Polizei ihn schnell finden. Als die Beamten eintrafen, saß der Junge weinend vor seinem PC.

Schon letzten April hat Demi Moore eingegriffen, als ein Mädchen ihre Selbstmordgedanken über Twitter Preis gab.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion