Demi Moore zögert Scheidung heraus

Demi Moore zögert Scheidung heraus

03.04.2012 > 00:00

Demi Moore ist so sauer wegen der Gerüchte um eine angebliche Beziehung zwischen Ashton Kutcher und Rihanna, dass sie die Scheidung von ihrem Ex jetzt bewusst herauszögert. Als die Schauspielerin von der angeblichen Affäre zwischen ihrem Ex und der "Umbrella"-Sängerin erfuhr, soll sie getobt haben, wie ein Insider jetzt gegenüber der britischen Ausgabe der Zeitschrift "Grazia" enthüllte. "Demi verzögert alles, weil sie die ganze Sache so verletzt und sie wütend auf Ashton ist. Von gemeinsamen Freunden bekommt sie immer wieder Informationen zugeschoben, die jedoch alles nur noch schlimmer machen", verriet der Insider weiter. Besonders verletzt sei Moore, weil sich die beiden eigentlich geschworen hatten, ehrlich miteinander umzugehen, als sie die Scheidung einreichten. "Vor ein paar Wochen stand Demi kurz davor, die Papiere zu unterzeichnen", erklärte der Eingeweihte weiter, "dank der aktuellen Ereignisse steht ihr jetzt jedoch nicht mehr der Sinn jetzt danach, kooperativ zu sein." Auch Rumer Willis, Moores Tochter aus der Beziehung mit Action-Raubein Bruce Willis, würde sich wünschen, dass ihre Mutter die Angelegenheit endlich hinter sich bringt und sich verstärkt auf ihre gesundheitlichen Probleme konzentriert, verriet der Insider weiter. "Rumer wünscht sich sehr, dass ihre Mutter die Papiere unterschreibt und mit ihrem Leben weitermacht, aber Demi ist eine starke Frau, die ich nicht einfach so abdrängen lässt." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion