Gute Quote für den Bachelor.

Der Bachelor 2014: Freude über Puff-Eltern und Heiler

27.02.2014 > 00:00

© RTL

Der Bachelor 2014 ist im Aufwind! Das Feld der Kandidatinnen verdichtet sich, die Spannung steigt und damit auch die Zuschauerzahlen.

In dieser Woche flog Daniela raus. Das war zwar wenig überraschend, dafür war die Geschichte davor umso interessanter. Sie stellte Christian Tews ihren Heiler vor, der mit "der anderen Seite" in Kontakt sei. "Bumm" machte es, wie er bei Susi angekündigt hatte, als er über den Heiler redete - da flog nämlich ein Bild hinter ihm von der Wand. Ein Zeichen von Frank?

Egal, ob das gestellt war oder real, den Zuschauern hat es gefallen. Auch das Zusammentreffen mit den anderen Eltern war so skurril wie lustig: Katjas Opa las Witze aus einem Buch vor, Angelinas Mutter offenbarte, dass ihre Tochter am liebsten sofort heiraten würde.

Das kam an und konnte fast 4 Millionen Zuschauer zu RTL locken, wie Quotenmeter berichtet. 3,98 Millionen waren es, die den Bachelor um 21.15 Uhr einschalteten, was dem Sender einen Marktanteil von 12,2 Prozent bescherte, und das, obwohl auf ZDF Schalke gegen Real Madrid kickte. Das Fußballspiel brachte es zwar auf 6,73 Millionen Zuschauer, bei den jüngeren Menschen vor dem Fernseher aber war der Bachelor fast gleich interessant.

Die Quote des Bachelors steigerte sich im Vergleich zur vergangenen Woche und dieser Trend wird bis zum baldigen Finale wohl anhalten - ein Grund zur Freude bei RTL.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion