Der Bachelor darf ruhig rum"bitchelern", schwanger werden ist per Vertrag verboten.

Der Bachelor 2014: Kein Baby für Christian Tews!

20.02.2014 > 00:00

© RTL

Keine Babys beim Bachelor! Es gibt eine spezielle Schwangerschafts-Klausel im Vertrag der Kandidatinnen, wie Bild berichtet.

Die Frauen, die um das Herz von Christian Tews kämpfen, dürfen nicht schwanger sein und auch während der Dreharbeiten nicht schwanger werden. Klingt auf den ersten Blick absurd, hat aber wohl seine Berechtigung. Der Bachelor lässt bekanntlich nichts anbrennen und sollte es mit jeder Kandidatin zum Äußersten kommen, könnte es im Extremfall mit vielen Unterhaltszahlungen enden.

Außerdem stellt Christian Tews so sicher, dass er sich nicht in eine Frau verliebt, die schon von einem anderen ein Kind erwartet. "Ich hätte schon gerne Kinder, aber am liebsten meine eigenen", erklärte er, als er herausfand, dass seine Favoritin Katja einen Sohn hat. Inzwischen hat sich das Feld schon etwas gelichtet: Von 22 Frauen sind nur noch Katja, Susi, Daniela und Angelina im Rennen.

Um die Einhaltung dieses Vertragspunktes sicherzustellen, erlaubt sich RTL sogar einen noch größeren Einschnitt in die Privatsphäre der Bachelor-Kandidatinnen: Die ärztliche Schweigepflicht ist außer Kraft gesetzt!

Natürlich hat RTL dafür einen plausiblen Grund: "Da sich die Ladys bei ihrer Suche nach der Liebe auch sportlichen Herausforderungen wie Bungee-Sprüngen oder Quad-Rennen stellen, sind medizinische Aspekte für die Teilnahme von Bedeutung. Wir nehmen unsere Fürsorgepflicht ernst", zitiert die Bild-Zeitung einen Verantwortlichen des Senders.

Ob RTL dann auch die Kondome für den "Bitchelor" bereitstellt?

TAGS:
Lieblinge der Redaktion