Der Bachelor flog in einem eigenen Leichtflugzeug

Der Bachelor 2015: Das schlechteste Date ever?

21.01.2015 > 00:00

© RTL

Der Bachelor lud in dieser Woche zum ersten Einzel-Date. Und das hätte nicht mehr Sendungs-Standard sein können!

Wie auch bei seinen Vorgängern sehr beliebt, ging Oliver Sanne mit Karina in die Luft. Sie flogen "gemeinsam" mit Ultraleichtflugzeugen über Los Angeles, das Hollywood-Schild und das Meer. Obwohl sie das den ganzen Nachmittag bis zum Sonnenuntergang machten, kam nicht sehr romantische Stimmung auf. Denn jeder der beiden hatte ein eigenes Flugzeug mit Pilot. Gespräche? Trotz Mikrofon Fehlanzeige, von Körperkontakt ganz zu schweigen!

"Bei dem Date kann man sich total gut kennenlernen!", zwitscherten die Zuschauer ironisch. "Das Wort 'Einzeldate' bekommt eine ganz neue Bedeutung, weil die noch nicht mal zusammen fliegen!"

Dafür gab es gleich nach der Landung eine Umarmung und Oliver führte Karina zu einer Picknick-Decke. Dort holten sie den fehlenden Körperkontakt nach, viel zu sagen hatten sie sich trotzdem nicht wirklich.

Oliver Sanne zog dafür mit wenigen Worten zum zweiten Mal den Spott der Zuschauer auf sich: "Ach du heiliger Bim Bam!" "#FiveWordsToRuinADate", fanden sie.

Später wurde es intim und der Bachelor erzählte von seiner Ex-Freundin. Beim ersten Date ist das vielleicht nicht das beste Thema, doch es wurde noch schlimmer: Er gestand, dass er fremd gegangen ist. Karina schien das nicht zu stören, sie küsste ihn trotzdem und erklärte: "Ich bin ein bisschen verschossen."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion